Maedelsabend

5 Haziran 2021 0 Yazar: sexhikayeleri

Amateur

MaedelsabendKarina, Nadine und Petra aus meinen Geschichten Mädelstag und Mädelsurlaub sind wieder unterwegsHier geht es zu den anderen Geschichten:https://de.xhamster.com/stories/maedelstag-750281https://de.xhamster.com/stories/maedelsurlaub-774832Nadine hatte vor einigen Tagen ihren 43. Geburtstag gefeiert. Petra und Karina hatten für sie als Geschenk einen Gutschein für einen schönen Abend bekommen. Gemeinsam sollte es an einem Abend auf Piste gehen, Karina und Petra würden alles bezahlen.An einem warmen Sommertag fuhren sie mit dem Zug in die nächst größere Stadt. Das schöne Wetter sorgte nicht nur dafür, dass auf unnötig viel Kleidung verzichtet werden konnte sondern auch dass der Sekt bereits auf der Hinfahrt etwas wirkte. In der Stadt gingen sie erst gemütlich essen, schauten einen typischen Frauenfilm im Kino und stürzten sich gut gelaunt auf die örtliche Feiermeile.„Schaut mal, eine Bar nur für Frauen.“ sagte Petra plötzlich. „Lasst uns da mal einen Cocktail trinken. So eine Bar kenne ich noch nicht.“ Karina und Nadine waren nicht abgeneigt und gingen rein.In der Bar befanden sich tatsächlich nur Frauen, die zu Partymusik tanzten. Die Altersspanne reichte von 18 bis geschätzt 60. Nur hinter den Tresen standen Männer. Diese waren allerdings obenrum frei und trugen eine Fliege. Ein durchtrainierter Körper bursa escort mit definierten Muskeln schien wohl eine Einstellungsvoraussetzung zu sein. Petra organisierte die erste Runde Cocktails und die Mädels machten es sich in einer kleinen Sitzecke gemütlich. Plötzlich ertönte ein Kreischen. Viele Frauen flippten aus. Neugierig schauten die Mädels auf. Auf einem Podest hatte sich ein Mann in Position gebracht. Man musste kein Hellseher sein, um zu wissen dass es ein Stripper war. Als er schließlich komplett entblößt war, lief er mit schwingenden Schwanz durch die Menge. Immer wieder blieb er bei einzelnen Frauen stehen, tanzte sie an und ließ sich auch den Schwanz etwas wichsen. Es war klar, dass er auch irgendwann bei Karina, Nadine und Petra ankommen würde. Die Mädels saßen noch auf der Bank, sodass der halbsteife Pimmel genau auf Mundhöhe war. Angefeuert von Karina und in Laune durch den Alkohol nahm Nadine den Schwanz in die Hand, wichste ihn zärtlich und führte ihn an ihren Mund. Ihre Lippen umschlossen die dunkelrot schimmernde Eichel. Genüsslich saugte sie an ihr. Immer wilder wurde ihr Verlangen. Karina schob Nadines Top und BH hoch und ließ die Titten frei. Zärtlich knetete sie die Büste ihrer Freundin. Auch Petra hatte oben blank gezogen und stellte sich hinter den Stripper. Sie rieb ihre prächtigen bursa escort bayan Titten an dessen Rücken und streichelte die Brust des Mannes. Karinas Hand wanderte weiter nach unten und öffnete den Knopf von Nadines Jeans. Der Stripper drehte seinen Kopf und gab Petra einen leidenschaftlichen Kuss. Die umstehenden Frauen bemerkten die heiße Szene und auch sie feuerten die Mädels an. „Ausziehen! Ausziehen!“ schallte es durch die Bar. Nadine unterbrach den Blowjob, stand auf und zog sich ihre Jeans aus. Sie nahm die Hände des Strippers und führte sie zu ihrem Slip. Unter dem Gegröle der Frauen wurde Nadine komplett ausgezogen. Sie legte sich auf den Tisch, öffnete die Beine weit und präsentierte ihre feuchte Muschi. Sie spielte mit den Fingern an den Schamlippen, umkreiste ihre Lustperle und öffnete schließlich den Eingang zu ihrer Lustgrotte. „Ficken! Ficken! Ficken!“ Die Meinung der anderen weiblichen Gäste war eindeutig. Petra holte ein Kondom aus ihrer Tasche und streifte es dem Stripper über. Seine Schwanzspitze war direkt vor dem Eingang, in immer größerer Erwartung wurde Nadine fordernder. Sie umschlang seine Hüfte mit ihren Beine und zog ihn zu sich heran. Schnell drang der steife Stripperprügel in die nasse Muschi von Nadine ein. Sie stöhnte wild unter den Stößen. Er konnte wirklich gut escort bursa damit umgehen. Nadine wurde immer hektischer, zumal Karina nun auch an ihren Brüsten knabberte. Karinas Titten baumelten dabei direkt vor Nadines Gesicht. Auch sie ließ es sich nicht nehmen, die Brüste ihrer Freundin zu liebkosen. Sie umschloss die Nippel und saugte heftig an ihnen. Als Nadine zwischenzeitlich nach unten schaute, sah sie den Schwanz ihre Schamlippen spreizen und tief in ihre Lustgrotte eindringen. Petras Hand umspielte den geschwollenen Kitzler und ließ Nadine immer lauter stöhnen. „Oh ja, das ist so geil“ konnte sie noch abgehackt sagen bevor sie laut schreien musste. So heftig ist sie schon lange nicht mehr gekommen. Völlig fertig ließ sie sich nach hinten fallen und zitterte am ganzen Körper. Der Stripper zog seinen Schwanz aus der Muschi, nahm das Gummi ab und hielt ihn erwartungsvoll vor Nadines Gesicht. Sowohl sie als auch Karina streckten ihre Zungen raus. Petra umklammerte den Schaft und wichste den Schwanz wild. Auch der Stripper begann zu zittern. Eine riesige Fontäne Sperma schoss in Karinas Mund. Damit auch Nadine etwas davon kosten konnte, gab sie ihrer Freundin einen innigen Zungenkuss. Beide Mädels schluckten alles runter und lächelten.Der Barkeeper kam hinzu und spendierte den drei Mädels einen Cocktail. Sie blieben noch etwas in der Bar, tranken und feuerten andere Frauen bei den nächsten Strippern an, bevor sie zum Bahnhof gingen. Es war schon spät und der letzte Zug fuhr bald ab. Sie gingen zum Bahnsteig hoch und schauten nicht schlecht…