Shoppen – eine wahre Geschichte

3 Ekim 2020 0 Yazar: sexhikayeleri

Shoppen – eine wahre GeschichteHallo,heute war mir danach mal wieder neue Dessous zu kaufen.Ich hatte in der letzten Woche in meiner Lieblingsboutique eine süße, weiße Strapscorsage mit passendem Slip sowieeinen hellblauen Stringbody aus Spitze gesehen.Die Sachen gingen mir die ganze Zeit nicht aus dem Kopf.Also habe ich mich frisch rasiert und zum Stadtbummel eingekleidet.Selbstverständlich mit einem schwarzen Stringtanga und einer schwarzen Wolford Strumpfhose.Auf Socken habe ich bewusst verzichtet.Schnell noch eine Jeans und ein Hemd an und schon konnte es losgehen.Auf dem Weg zur Boutique habe ich noch auf dem Markt angehalten um eine Kaffee zu trinken.Bei der Bestellung hat die Verkäuferin wohl meine Nylons bemerkt, denn sie hat auf einmal ganz verlegen geguckt undgelächelt.Schade . mehr passiert ist nicht.Allerdings hat mich diese Scene doch schon erregt, so dass mein kleiner versuchte den String zu sprengen.So aufgegeilt lief ich nun die letzten Meter zur Boutique und betrat das Geschäft.Ich hatte marmaris escort Glück, die Inhaberin, eine Frau so Mitte 40, war anwesend und begrüßte mich herzlich.Wir kenne uns schon etwas länger und sie kennt meinen Fetisch für sexy Dessous und Nylons.Nachdem ich ihr erzählt habe was ich in de letzten Woche gesehen habe, verschwand sie kurz und kam schnell mit den Wäschestücken wieder.Da sie meine Größe kannte war das auch kein Problem.Sie gab mir die Teile und meinte nur es wäre im Moment ja nichts los im Geschäft und ich könnte die Sachen gern mal anprobieren.Das war mir dann doch etwas peinlich und ich überlegt ob ich das machen sollte.Aber die Gelegenheit war zu günstig und so sagte ich ja gern.In de Garderobe habe ich mich dann bis auf die Strumpfhose und den String entkleidet und was ein Wunder, meinkleiner stand immer noch was deutlich durch ein Zelt in der Strumpfhose zu sehen war.Zuerst zog ich den Stringbody an, er passte wie für mich gemacht.Danach den kleinen Slip angezogen und zuletzt escort marmaris die sexy Corsage.so betrachtete ich mich im Spiegel als auf einmal die Inhaberin fragte ob alles zu meiner Zufriedenheit wäre.Daraufhin antwortete ich, alles ok. Mir fehlen nur noch weiße Nylons zur Corsage.Kurz darauf wurde mein Vorhang geöffnet und die Inhaberin stand vor mir und betrachtete mich in dieser geilenAufmachung.Mir wurde heiß und kalt. Ich lief rot an, noch nie hatte mich eine Frau in Dessous und Nylons gesehen.Sie meinte nur, dass es sexy aussieht und meine Figur unterstreicht.”Soll ich Ihnen beim Anziehen der Strümpfe behilflich sein?” fragte sie mich.Wieder wusste ich nicht was ich dazu sagen sollte.Bevor ich antworten konnte, öffnete sie die Verpackung und nahm die Strümpfe in die Hand.Fachmännisch rollte sie den ersten Strumpf auf, kniete sich vor mich und hielt mir den Strumpf zum anziehen hin.Ich hatte das Gefühl gleich spritzen zu müssen, so geil war ich mittlerweile.Als sie die Strapse an den Nylons marmaris escort bayan befestigte zuckte mein Schwanz in seinem Gefängnis.Das gleiche machte sie mit dem zweiten Strumpf.Das war zuviel – mir kam es gewaltig und meine Knie fingen an zu zittern.Sie hatte natürlich mitbekommen was gerade passiert war und meinte nur, kein Problem, das kann doch mal passieren.Schnell reichte sie mir ein Taschentuch um mich wieder zu säubern.Danach hat sie die Umkleide verlassen und ich habe mich wieder angezogen.Mit den Sachen unter dem Arm ging ich nun zur Kasse um zu bezahlen.Als sie mir das Wechselgeld gegeben hatte, drückte sie meine Hand und sagte nur, dass es ihr sehr gefallen hat.Sie mag Männer in Nylons und Dessous, ihr verstorbener Mann hatte die gleiche Leidenschaft.Ganz direkt hat sie mich gefragt ob ich sie mal zu Hause besuche möchte, dort hätten wir mehr Ruhe und Zeitfür die Anprobe.Außerdem hätte sie noch ganz exquisite Modelle dort, die mir bestimmt gefallen würden.Sie gab mir noch eine Visitenkarte mit ihrer Privatnummer.Danach ging ich erst einmal ganz schnell nach Hause um das erlebte zu verarbeiten und Euch davon zu erzählen.Einen Erlebnisbericht von unserem ersten Treffen werde ich später bestimmt einstellen.Nylongeile GrüßeVanni