Die Zugchefin Teil 4

10 Temmuz 2020 0 Yazar: sexhikayeleri

Die Zugchefin Teil 4Wir fuhren zu ihr mit der S-Bahn….Sie wohnte Nähe Bahnhof Lichtenberg….. unterwegs küssten wir uns intensiv,die Hände erkundeten sanft….meine rechte Hand hielt ihren Arsch und ich zog sie fest an mich so das mein pralle Erregung gegen ihr Becken drückte.Ich vernahm ein Schnurren ihrerseits als Sie ihre Hand sanft draufpresste und Sie flüsterte mir zu “sobald die Wohnungstür zu ist,nimm mich wie du willst,ich bin dann nur deine Dreilochstute”…. ich sagte zu ihr das ich nichts anderes erwarte……kaum waren wir im Hausflur wollte Sie vor mir die Treppe hoch da hielt ich Sie fest öffnete meine Hose,griff rein und holte meinen Schwanz raus,sie wusste sofort was ich wollte,kniete sich hin und öffnete den Mund.Eine Hand hielt ihren Nacken,die andere griff unter ihr Kinn und ich rammte ihr den Schwanz sofort bis Anschlag rein.Die Augen traenten und ihr Würgen war nur kurz bevor sie ihre Lippen Schloss und sich von mir ihre Kehle ficken lies…..Der Saft stieg langsam aber spritzen wollte ich nicht…..also manisa escort ihn rausgezogen und in ihrem Gesicht abgewischt.dann dürfte Sie vor mir die Treppen hoch…mein Schwanz wippte bei jedem Schritt.Ich genoss den Anblick ihres strammen Ärsche unter dem Rock als sie ihn plötzlich hoch schob…..die Sau trug wieder kein Höschen…..ich sah ihre feuchte moese glänzen……ich wollte sie…..auf dem zweiten Zwischenpodest stoppte Sie beugte sich ans Fensterbrett und spreizte leicht die Beine…..mit einer Hand griff sie sich dazwischen und fing an sich die moese zu streicheln…….mein Schwanz zuckte sofort und ich massierte ihn mit der Hand….ich trat hinter Sie,hockte mich hin und begann ihr die Rosette zu lecken.Sie stöhnte auf als meine Zunge in sie drang und ihren Kranz befeuchtete.meine Hände Kneteten die Backen,zogen sie auseinander und plötzlich zitterte Sie….Sie kam!!!nur durch ihre Finger und meine Zunge im Arsch.Ihr Saft spritzte aus ihr und lief auch die Schenkel runter…..wir escort manisa richteten uns auf,pressten uns aneinander und ich hielt Sie einfach nur fest.Als es vorbei war gingen wir weiter zu ihrer Wohnung.wir traten ein und ich schloss die Tür….mein Schwanz war etwas weich geworden jedoch wollte ich Sie noch nicht ficken….ich wollte mit ihr spielen denn ich wusste wir haben das ganze Wochenende. Wir küssten uns wie frisch verliebt und sie schob mich den Flur entlang…..wir gingen in die Küche und Sie fragte mich ob ich etwas trinken möchte,ja sagte ich und griff mir einfach ne Dose Red Bull aus dem Kühlschrank.Ich sah ihr in die Augen,grinste und sagte solang ich trinke setz dich auf den Tisch und massier dir das Loch…Sie tat wie geheissen,schon den Rock hoch und setzte sich mit gespreizten Beinen auf den Tisch und fing an ihre Perle zu streicheln.Die Lippen glänzten feucht und mein Schwanz Wuchs wieder.Sie schloss dir Augen und genoss ihr Spiel.Ich sagte lass die Augen offen und schau mich manisa escort bayan an!!!!Sie entsprach meinem Wunsch und lies ihren Blick aufrecht an mich gerichtet.Einen Stuhl zog ich zu mir und setzte mich so das ich alles genau sehen konnte.Ich stellte die Dose ab öffnete meinen Stall und holte meinen Schwanz mitsamt meinen prallen Eiern raus und massierte ihn leicht ihr Blick senkte sich sofort auf meinen Schwanz,ich jedoch befahl ihr mir nur in die Augen zu sehen welches sie sofort tat…..die Sau lief förmlich vor Geilheit Baus und fing an leicht zu Zittern……. ich griff nach der Dose,trank einen Schluck und stand langsam auf,ging auf sie zu und drückte meinen Schwanz bis Anschlag in Sie.Sofort stöhnte Sie auf,ich jedoch zog mich zurück und setzte mich wieder.Ich genoss ihren Blick, diese Kombination aus Überraschung und Enttäuschung toernte mich zusätzlich an.dann stand ich wieder auf ging auf sie zu griff in ihre Haare und küsste sie,dabei lag meine Kuppe genau auf ihrem Kitzler und ich fing langsam an drüber zu reiben…..wir küssten uns die ganze Zeit,ich erhöhte das Tempo mit dem mein Schwanz ihren Kitzler rieb bis sie kam…..zucken,wilde küsse und extatische Laute die gedämpft in meine Mund gestöhnt würden….dann spritzte Sie erneut ab…………Ende