Unfreiwillig vollgewichste enge Jeans

6 Temmuz 2020 0 Yazar: sexhikayeleri

Unfreiwillig vollgewichste enge JeansHi Leute !Ich bin häufiger lange Strecken auf der Autobahn unterwegs.Nachts mache ich meine Pinkelpause dann gerne an Tankstellen mit guter Beleuchtung.Ich trage meistens skinny Jeans – häufig ohne was drunter;-)Vor ein paar Tagen fuhr ich eine fremde Strecke und gegen 2 Uhr morgens musste ich mal pinkeln.Ich kannte die Tankstelle nicht – die Tanke machte aber einen guten Eindruck fast nix los sauberer Neubau…Ich ging zu den Toiletten zu HERREN ging es dreimal um die Ecke – dann ein kleiner sauberer Toilettenraum.Am Pissoir stand ein Mann um die 30J. schlank – ich stellte mich ans Pissoir daneben.Der Mann neben mir fing an zu wichsen…Dann stellte er sich hinter mich stieß mich nach vorne und ich musste mich mit beiden Händen an der Wand vor mir abstützen. Derweil war meine Blase geleert…Ich fühlte den harten Schwanz des Mannes auf meinem Jeansarsch auf und ab gleiten.Der Typ hinter mir griff nun an meinen Schwanz und begann mich ödemiş escort zu wichsen.Sein Schwanz glitt weiter über meinen Jeansarsch. Der Kerl atmete nun angestrengt und ich fühlte warmen Schleim meinen Jeansarsch durchfeuchten.Er rieb seinen Schwanz zwischen meinen Beinen trocken und ließ mich stehen.Verwirrt und verdutzt packte ich meinen Schwanz ein und schloss meinen Hosenlatz als eine weiche warme Herrenstimme sagte:„Einen wie DICH hatte ich hier nicht erwartet so geil enge Jeans ohne was drunter – das sehe ich sofort. Und das du es so willst habe ich gerade gesehen. Also ein halber Schritt zurück, den Hintern raus und mit den Händen an der Wand abstützen. Keine Angst ich will dich nicht ficken – wir sollten nur beide auf deine Jeans abspritzen.“ Dann verrieb er den Wichsschleim seines Vorgängers auf meinem Jeansarsch.Er steckte seinen extrem langen aber dünnen Schwanz hinten in meinen Hosenbund.Dann ließ er ihn zwischen meinem nackten Arsch und dem escort ödemiş Hosenboden meiner Jeans an meiner Poritze auf und ab gleiten.Dann ergriff er mit seinen klebrigen, verschleimten Händen von hinten meine Jeansbeule und begann meinen noch harten Schwanz zu kneten. Ich war inzwischen so geil, dass es nicht lange dauerte bis ich in meine Jeans abspritzen musste. Die ganze Zeit glitt sein langer dünner Schwanz an meiner Arschritze auf und ab. Sein Schwanz war nun sehr hart geworden und stramm in meiner engen Jeans eingeklemmt. Obwohl ich meine Ladung vorne in meine Jeans abgespritzt hatte knetete er meine schleimig feuchte Jeansbeule weiter und mein erschlaffender Schwanz glibberte in der Jeans herum.Nun griff er feste zu, atmete tief durch und ich fühlte, dass warmer dicker schleim meine Arschritze hinab lief und von meinem Jeansarsch aufgesaugt wurde. Er zog seinen Schwanz aus meiner Jeans.Auch er wischte seinen Schwanz zwischen meinen Beinen trocken.Ich ödemiş escort bayan hörte wie er sein gutes Stück verpackte, bewegte mich aber noch nicht.Nun massierte er noch kurz meine Arschbacken durch meinen nun völlig von Wichsschleim durchnässten Jeansarsch. Dann wusch er sich die Hände.Nun endlich drehte ich mich um und sah zum ersten Mal den Mann mit der warmen weichen Stimme:Er war ca. 55Jahre alt, grau schwarz meliertes Haar, ca.180cm, schlank und sicherlich früher sehr sportlich. Sein freundliches Gesicht lächelte mich an.„Hab dich hier noch nie gesehen – kommst du häufiger her um die Schleim abzuholen?Ich schaue hier öfter vorbei – wenn du magst kann ich noch 3 Kumpel mitbringen.Dann kannst du soviel Sahne bekommen dass deine Jeans anschließend tropft.“Mit den Worten „Überleg es dir“ verließ er die Toilette.Als ich die Toilette verließ, schnappte mein Schwanz bei jedem Schritt von einer Seite meiner glitschigen Jeansbeule zur anderen.Erst war ich schockiert – aber nach kurzer Zeit fand ich diese Pause total geil! Leider habe ich mir den Namen der Tankstelle nicht gemerkt ;-(Falls also jemand so eine Tankstelle kennt – bitte hier mitteilen!Gerne auch Kommentare – am liebsten geile…